Umweltbüro Lichtenberg

Durch den Biesenhorster Sand

Heute möchte ich Ihnen eine Wanderung durch den südlichsten Bereich des Bezirkes Lichtenberg vorstellen. Auf dem etwa 5 Kilometer langen Spaziergang lernen Sie den Biesenhorster Sand mit seinen Schönheiten und Besonderheiten kennen. Die Wanderung beginnt am U-Bahnhof Tierpark.

 

Autorin: Doreen Hantuschke, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Neues Leben auf dem alten Gut

Wir haben es in der Vergangenheit schon öfter getan, und wir werden es wieder tun: Umziehen. Die Gründe dafür waren vielfältig: pure Notwendigkeit aus Platzgründen, Wunsch nach Dezentralisierung oder dem Gegenteil, große Visionen.

 

Autor: Alexander Koch, Synanon

Weiterlesen...

Eine Pfuhlwanderung

Heute möchte ich Ihnen eine etwa 10 km lange Wanderung zu den Pfuhlen in Hohenschönhausen vorstellen. Einige von ihnen bieten einen besonderen Lebensraum und sind durch das Berliner Naturschutzgesetz unmittelbar geschützt. Der Start der Runde ist flexibel, ich beginne mit meiner Beschreibung am Prerower Platz, da er mit verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen ist.

 

Autorin: Doreen Hantuschke, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Sanierung des Obersees

Nach einer langen Planungsphase und unter Zuhilfenahme mehrerer Gutachten, konnte am  Ende letzten Jahres mit der Vorreinigung und der Teilentschlammung des Obersees begonnen werden. Dies war notwendig, um den Bau und die Funktionsfähigkeit des Seewasserfilters zu gewährleisten. Derzeit beginnt der Rückbau einiger betonierter Uferabschnitte, um am Obersee naturnahe Flachwasserbereiche zu schaffen.

 

Autorin: Alicja Berger, Umwelt- und Naturschutzamt Lichtenberg, Fachbereich Landschaftsplanung und Naturschutz

Weiterlesen...

Wanderung Rummelsburger Bucht

Herzlich Willkommen zu einer Wanderung, die uns heute in den südlichsten Teil des Bezirkes Lichtenberg führt. Auf der ca. 5 Kilometer langen Tour möchte ich Ihnen eine besondere Gegend Berlins vorstellen – die Rummelsburger Bucht. Ein vielfach und sehr unterschiedlich genutztes Gelände, das heute als ein Beispiel für die nachhaltige Stadtentwicklung Berlins gilt.

 

Autorin: Doreen Hantuschke, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Landschaftsrahmenplan von Lichtenberg

Berlin gehört zu den grünsten Metropolen der Welt. Eine lange Tradition begründete ein Grünsystem, um das andere Großstädte der Welt die deutsche Hauptstadt beneiden. Auch wenn in Berlin nicht die imposantesten Parkanlagen anzutreffen sind – die Gesamtheit von Parks, Wäldern, Seen und Straßenbäumen ist einzigartig.

 

Autor: Heinz Nabrowsky, Fachbereichsleiter Naturschutz und Landschaftspflege im Umwelt- und Naturschutzamt Lichtenberg

Weiterlesen...

Zum Apfeltag nach Malchow

Die heutige Wanderung führt uns zum Malchower See. Auf dem Naturlehrpfad am Westufer entlang kommen wir in das NSG Malchower Aue und umrunden das Dorf Malchow an der Seite des geschützten Landschaftsbestandteils „Alter Malchower Graben“. Ziel ist die Naturschutzstation Malchow, bei der sich am 06. Oktober alles um den Apfel dreht.

 

Autorin: Doreen Hantuschke, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Gärtnern, Gewinnen, Genießen – Teil 2

Heute stellen wir Ihnen drei weitere Gewinnerprojekte des 1. Lichtenberger Schulgartenwettbewerbes vor. Auch jedes dieser Projekte ist einzigartig und entstand in enger Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen (siehe Teil 1 in der vorigen Ausgabe).

 

Autorin: Johanna Sabeh, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Wanderung durch Lichtenberger Parks

Mitten in Lichtenberg befinden sich zwei historische Parkanlagen, die ich Ihnen auf der heutigen etwa fünf Kilometer langen Wanderung vorstellen möchte: der Fennpfuhl-Park und der Stadtpark Lichtenberg. Verschiedene Kleingewässer, alte und seltene Baumbestände sowie unterschiedlichste Kunstobjekte haben für Jeden etwas Interessantes zu bieten.

 

Autorin: Doreen Hantuschke, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Sommerrodungsverbot

Um den Schutz brütender Vögel und anderer Kleintiere zu gewährleisten, gilt vom 1. März bis einschließlich 30. September das so genannte Sommerrodungsverbot des Bundesnaturschutzgesetzes. Vielen Grundstücksbesitzern ist dieser Termin zwar bekannt, aber was tatsächlich untersagt und was genau gestattet ist, ist oftmals unklar. Der folgende Artikel wird Ihnen diese Fragen beantworten.

 

Autor: Heinz Nabrowsky, Fachbereichsleiter Naturschutz und Landschaftspflege, Umwelt- und Naturschutzamt Lichtenberg

Weiterlesen...

Impressum

Umweltbüro Lichtenberg
Passower Straße 35
13057 Berlin
Tel:  030-92 90 18 66


Beiträge auch in unserem Onlinemagazin „UmweltBewusst“ unter:

www.umweltbuero-lichtenberg.de/umweltbewusst.html


Präsenzzeiten:

Dienstag:          9 - 12 Uhr
Mittwoch:        14 - 18 Uhr
Donnerstag:    12 - 16 Uhr
und gern auch nach Vereinbarung


Ansprechpartner vor Ort:

Doreen Hantuschke
Elisa Igersheim
Annemarie Jacob
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Das Umweltbüro Lichtenberg wird gefördert durch das Bezirksamt Lichtenberg.


Haftungshinweis:

Die in unseren Seiten enthaltenen Links zu anderen Internetseiten sind grundsätzlich als Hinweise auf das Angebot Dritter zu verstehen; sie dienen lediglich der Information und der Darstellung von Zusammenhängen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links; für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alle Rechte vorbehalten:
Die Urheberrechte dieser Internetseite liegen vollständig beim Umweltbüro Lichtenberg.